Skip to content

27. März 2012

PULS zur startsocial Bundesprämierung

by Oliver
7092840009_0c541e1d49_h

Mit Urlaub vom Ego zum Einsatz für andere

Marzahn/Hellersdorf (sh) Das hätten sich die Initiatoren von PULS Engagement Camps nicht träumen lassen: Sie wurden ins Bundeskanzleramt eingeladen. Denn ihre soziale Initiative aus Marzahn-Hellersdorf erobert Deutschland. Das Projekt im Sektor des freiwilligen Engagements wurde gemeinsam mit 24 anderen bundesweiten Projekten als Wettbewerbssieger nominiert. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ werden diese am Mittwoch, dem 18. April 2012, zur Bundesprämierung vor die Bundeskanzlerin treten. Sieben der 25 Initiativen erhalten dann in Anwesenheit von Dr. Angela Merkel Preisgelder in Höhe von insgesamt 35.000 EUR.

Die Initiatoren hatten sich als eine von knapp 450 Initiativen für die diesjährige bundesweite Wettbewerbsrunde von startsocial e.V. beworben.

PULS Engagement Camps konnte durch gesellschaftliche Relevanz und Wirksamkeit überzeugen und während der startsocial Beratungsphase die größten Fortschritte erzielten. Aus den 100 Ideen im Bereich des freiwilligen Engagements, die der Verein durch qualifizierte Coaches drei Monate lang mit einem dreimonatigen Beratungsstipendium fördert, wurden 25 Projekte als Wettbewerbssieger nominiert. Kein Wunder. Denn PULS Camps steht für junges Engagement auf lokaler Ebene. Unter dem Motto „Urlaub vom Ego und voller Einsatz für andere“ engagieren sich junge Freiwillige in kleinen Teams über mehrere Tage kulturell, sozial und ökologisch in ihrer Stadt bei lokalen Aktionspartnern und eigenen „Herzaktionen“. Ihr Einsatz ist vielseitig und reicht von der Seniorenbetreuung, über Musik-Workshops für Jugendliche bis zur Spielplatzbetreuung.

PULS motiviert Jugendliche, sich persönlich und unmittelbar für andere einzusetzen, die so genannten Engagement-Camps fordern Jugendliche heraus, eigene Potenziale und Stärken zu entdecken, diese für sich und andere nutzbar zu machen und begleitet sie bei der Organisation. „Das erste PULS Camp startete 2009 in Braunschweig, damals hätte ich nie daran geglaubt, dass PULS so schnell so groß wird“, sagt Initiator Oliver Schwartz. Oliver Schwartz hatte 2010 gemeinsam mit Tina Uhlemann das Projekt PULS Camps nach Berlin gebracht, gegründete den Verein PULS Deutschland und organisiert den Projekttransfer. Denn andere Städte Deutschlands wie z.B. Hameln, Göttingen und Magdeburg haben bereits ihr Interesse bekundet. Mehr Informationen: PULS Deutschland, Wurzener Str. 6, 12627 Berlin, Tel.: 0176 / 84260251, www.puls-berlin.info.

Der Verein startsocial e.V. fördert seit 2001 freiwilliges Engagement in Deutschland. Ziel ist es, soziale Initiativen mit fachlichem Know-how zu unterstützen und ein Bewusstsein für die enorme Arbeitsleistung der Projekte zu schaffen. Jedes Jahr unterstützt startsocial 100 Projektideen mit einem dreimonatigen Beratungsstipendium durch qualifizierte Coaches aus allen Bereichen der Wirtschaft. Dabei geht es um Themen wie richtige Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit und Organisation freiwillig getragener Projekte.

Quelle: bab

Read more from Berichterstattung

Comments are closed.